„Eine Unverschämtheit, einen mit dem Decker an einen Tisch zu setzen. Das verstößt doch gegen die Menschlichkeit!“

… so ein ums ganze-kongress-referent laut emanzipationoderbarbarei, denn:
Anschließend machte Peter Decker vom Gegenstandpunkt das, was Leute vom Gegenstandpunkt immer machen: er hat sog. “Argumente” vorgetragen, die mit der eigentlichen Diskussion wenig bis gar nichts zu tun hatten. So ging es ihm vor allem darum nachzuweisen, das alle diejenigen, die Rechte einfordern, letztlich an den guten […]

mpunkts logikwende oder wie begründe ich grau mal mit weiss und mal mit schwarz

Zum anderen, weil aus der Gegnerschaft zu der einen Sorte Schädigung (Faschismus) logisch doch nie und nimmer eine Parteinahme für eine andere Sorte Schädigung (Demokratie) folgt.
eine 180grad-wende, denn das klang schon einmal ganz anders:
Wer aus seiner Faschismuskritik (die dann nicht viel taugen kann) nun aber den Schluss zieht, Antifa zu werden, der ist tatsächlich ein […]

wahre gegner der bürgerlichen herrschaft

“Antifaschismus” ist ja erst einmal ziemlich inhaltsleer, weil diese Sammelbezeichnung ja nur eine Gegnerschaft zum Faschismus ausdrückt, ganz getrennt von den Gründen, die man für diese hat. Man kann daher auch nicht sinnvoll sagen, ob Antifaschismus richtig oder falsch ist, sondern nur, ob die jeweiligen Gründe für diese Gegnerschaft etwas taugen.
so weit, so naja (schädigt […]

eigentlich kausal logisch: demokratiefans!

“Verbrechen” bezieht sich nun mal darauf, dass es vom Staat verboten ist, oder, so moralisch vorgebracht, dass es zumindest eigentlich von ihm verboten sein müsste.
antidemokratische aktion zelebriert ein wenig gsp-kausalismus.




kostenloser Counter