peter decker meldet sich im virtuellen raum zu wort: „[…] hätten wir uns längst an der fälligen Klärung beteiligt.“

1.
Ich mag den Stil, Verlauf und die aufgedrehte Präsentation eurer Debatte nicht und frage mich, ob das am Medium liegt, d.h. ob ihr meint, angeberisch ironische Pseudonyme, mal herabsetzende, mal herablassende Beschimpfungen und sonstige Elemente einer fetzigen Kritik und Gegenkritik wäret ihr dem Medium Internet schuldig: Ein sehr kleiner Kreis von gut unterrichteten, man möchte […]

warum gegenstandpunktler feindliche trolle nur löschen, aber nicht kritisieren können

Und diesem Zweck kann es durchaus angemessen sein, Beiträge, die nicht dazu gedacht sind, sondern z.B. nur eine bereits vorher feststehende Feindschaft bebildern sollen, zu löschen.
so und durch mpunkts überprüfung der inhaltlichen relevanz eines nicht mehr nachzuvollziehenden kommentars wird die rigide löschung desselben begründet. (feinddiskussion wieder aktuell ab hier)




kostenloser Counter